Unsere Bewertung des Volvo S60 – 2019

Er ist jedoch nicht besonders aufregend zu fahren, und er wird auch nicht mit einem Dieselmotor ausgestattet.

Der Volvo S60 ist die Baby-Limousine der Volvo-Reihe, sieht aber genauso hochwertig aus wie seine größeren Brüder. Sie sollten ihn in Betracht ziehen, wenn Sie nach einem kleinen Limousinen-Wagen suchen, der dem BMW 3er, Audi A4 und der Mercedes C-Klasse ähnelt, aber keinen Diesel mögen und ein stilvolles Statement auf dem Firmenparkplatz abgeben möchten.

Erster Eindruck

Der Volvo S60 zeichnet sich durch eine aggressive Front mit einem breiten Kühlergrill, vielen echten Lufteinlässen (im Gegensatz zu der Plastik Fälschung, die man in einer C-Klasse findet) und schmalen Scheinwerfern mit Einsätzen aus.

Steigen Sie ein und Sie werden feststellen, dass der Innenraum des Volvo S60 eine etwas weniger nordische Mythologie ist, aber dagegen mehr von einem Scandi-Noir-Krimi hat. Das heißt nicht, dass Sie Untertitel benötigen, um das zentrale 23-cm-Infotainmentsystem zu verstehen, aber es fühlt sich unbestreitbar cool und supermodisch an.

Fast alles, was Sie berühren – auch bis in die Türtaschen – hat eine weiche, nachgiebige Oberfläche und die kühlen Zierleisten aus gebürstetem Metall auf dem Armaturenbrett und der Mittelkonsole wirken genauso ausgefallen wie in einem BMW 3er.

Es gibt auch ein elegantes digitales 12-Zoll-Fahrer-Display als Standard, das den etwas uninteressanten Haupt-Infotainment-Touchscreen kompensiert. Letzterer ist mit den meisten Funktionen ausgestattet, die Sie als Standard erwarten – einschließlich Navi -, aber die Menüs sind nicht so gut durchdacht wie die in einem Audi oder BMW.

Ausstattung

Im Gegensatz zu diesen Autos erhalten Sie serienmäßig eine schöne Nappaleder-Sitzverkleidung und zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, damit Sie es sich bequem machen. Es gibt Platz für hochgewachsene Erwachsene, die sich auch auf der Rückbank ausstrecken können.

Der Kofferraum des Volvo S60 ist nicht ganz so geräumig, wie die, deutscher Alternativen, aber er schluckt gerne ein paar große Koffer oder einen großen Kinderwagen.

Egal wie viel Sie bereit sind zu zahlen, Sie können Ihren Volvo S60 nicht mit einem Dieselmotor bekommen. Stattdessen stehen immer leistungsstärkere 2,0-Liter-Benziner und Benzin-Hybrid-Modelle zur Auswahl.

Der Einsteiger T5 ist ein guter Allrounder – er ist weich, leise und serienmäßig mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet. Es gibt leistungsstärkere T6- und T8-Hybrid Versionen/ Twin Engine, wenn Sie Lust auf etwas Schnelleres haben und mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Sie im rein elektrischen Modus durch die Stadt fahren können. Sie sind jedoch recht teuer und können nicht mit dem tatsächlichen Kraftstoffverbrauch dieselbetriebener Alternativen mithalten.

Einfach und bequem

Für welches Modell Sie sich auch entscheiden, Sie werden feststellen, dass der Volvo S60 einfach und bequem zu fahren ist. Er wird serienmäßig mit einer angemessenen Menge an Sicherheitsausrüstung geliefert, und Sie können ihn sogar mit einem System bekommen, das auf Autobahnen beschleunigt, bremst und lenkt – genau das Richtige für einen trüben Pendelverkehr am Montagmorgen.

All dies trägt dazu bei, dass der Volvo S60 eine sehr verlockende kleine Limousine ist – vor allem, wenn Sie Sicherheit und Stil vor sportlichem Fahrverhalten bevorzugen.

Sie haben keine Probleme damit, große Passagiere auf den Rücksitzen des Volvo S60 zu befördern, aber die Twin Engineered-Versionen verlieren an Stauraum im Kofferraum.

Im Gegensatz zum geräumigen Laderaum des V60-Kombis ist der Kofferraum des S60 vergleichsweise klein. Zum Glück macht er dies mit einer Reihe von sehr geräumigen Rücksitzen wieder wett.

Der Volvo S60 ist komfortabel und leise, und die T8-Modelle (390 PS) der Spitzenklasse sind beeindruckend schnell. Die T8-Modelle verfügen zudem über eine riesige Menge sehr cleverer Technologie, sind jedoch ziemlich teuer und haben nicht so viele rein elektrische Modelle wie andere weniger schnelle Hybride.

Die Preise beginnen bei 43.200 Euro.


Related Posts

Hot

Der Volkswagen T-Roc Cabriolet 2020 ist vielversprechend zum kleinen Preis

Der Volkswagen T-Roc Cabriolet 2020 ist vielversprechend zum kleinen Preis

Das Erwachsenwerden erfordert, dass Sie Änderungen vornehmen. Der Sodastream weicht einer Kaffeemaschine, das Sparschwein einer Kreditkarte, und das alte Cabrio,...

Toyota Auris Touring unter der Lupe

Toyota Auris Touring unter der Lupe

Der Toyota Auris Touring Vor allem sollte der Toyota Auris Touring zu Anfang ein Gegenentwurf zum VW Golf Variant sein....

Im Test – Mercedes AMG C63

Im Test – Mercedes AMG C63

Mit seinem 4,0-Liter-V8-Turbomotor weckt der neue Mercedes AMG C63 die Emotionen von sportlichen Fahrern. Trotzdem handelt es sich bei dem...