Ein Offroader für die Großstadt – der neue BMW X5

Im Jahr 2013 wurde der BMW X5 erneuert und dieser wurde nicht mehr SUV genannt, sondern SAV aufgrund des sportlichen Anspruchs der Marke. SAV steht dabei für Sports Activity Vehicle. Unter den SUVs kann der BMW X5 mit einer beeindruckenden Kurventechnik und mit einem quirligen Handling überzeugen. Dies ist der Fall, obwohl das Fahrzeug mehr als zwei Tonnen Leergewicht hat. Ein paar Gramm darunter bleibt nur der 25d sDrive.

Dieser X5 bietet den Zweiliter-Diesel mit dennoch 218 PS und angetrieben wird er nur über die Hinterräder. Dies ist eine Kombination, wie sie sogar in dem kleinsten Modell von BMW angetroffen wird und dies ist der 1er BMW. Bei den Fahrleistungen hätten sich die Menschen dennoch noch vor wenigen Jahren die Augen gerieben und wären verwundert gewesen. Eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h und 8,2 Sekunden von 0 auf 100 hätten zur damaligen Zeit für ein Sportabzeichen gereicht.

Heute erhält dieses der 50i, der einen V8-Benziner mit 4,4 Litern hat. Durch den Doppel-Turbo gibt es 650 Nm Drehmoment und 450 PS Leistung. Der schwere BMW X5 wird mit dieser Leistung in 5 Sekunden auf Tempo 100 gebracht. Der Komfort kommt bei dem BMW nicht zu kurz, wo doch die früheren BMW X5 noch harte Hunde waren. Heutzutage gibt es zwei unterschiedliche adaptive Fahrwerke zu der gelungenen Serienabstimmung. Es gibt bei BMW natürlich auch wieder viele Extras und dazu gehört beispielsweise eine dritte Sitzreihe. Zwar fühlen sich darauf nur die Kinder wohl, doch diese haben dort jede Menge Spaß. Mindestens 52.000 Euro fallen für den neuen BMW X5 an und dann gibt es noch nicht einmal Allrad an Board. Dennoch ist der X5 ein Edel-SUV, der Überholprestige und viel Platz bietet.

Intern wird der BMW einfach nur The Boss genannt und das erste SUV von BMW kam im Jahr 1999 auf den Markt. Neben dem X5 folgten dann noch der X3, der X1 und der X6. Bei den verkauften BMWs ist jeder dritte heute ein X-Modell. Der X5 wurde erstmal neu aufgelegt, bevor mit dem BMW X4 gestartet wurde. Verglichen mit dem Vorgänger ist der neue X5 einen halben Zentimeter breiter und drei Zentimeter länger wie der Vorgänger. Zudem gibt es bei BMW natürlich frische Technik und ein neues Design.

Der BMW Entwicklungsvorstand gab an, dass keine Schraube unverändert gelassen wurde. Die Basisversion 25d verzichtet auf den Allradantrieb und es wird dem allgemeinen Trend von den Vierzylinder Basisversionen gefolgt. Allerdings muss immer gesagt werden, dass der 30d das meistverkaufte Model ist, der knapp 60.000 Euro kostet. Hierbei ist auch Allrad an Board. Der M50d ist das neue Topmodell von dem X5 und er hat eine Leistung von 381 PS als Sechszylinder-Diesel. Dieser X5 kostet insgesamt über 84.000 Euro.

Wem alles noch nicht genügen sollte, der kann noch viel Hightech nachrüsten lassen. Es gibt beispielsweise den Driving Assistant Plus. Der neue X5 ist 4,9 Meter lang und so gibt es viel Platz für Gepäck und Personal. Im Fond und vorn ist das Raumangebot üppig und bei dem Kofferraum passen 650 Liter rein. 1870 Liter sind es bei umgeklappten Rücksitzen. Die Heckklappe ist zweigeteilt und die Ladekante ist hoch. Die untere Klappe lässt sich mit einem Hebel bedienen und der obere Teil funktioniert elektrisch. Im Cockpit gibt es ausreichend Flaschenhalter und Ablagen.


Related Posts

Seat mit neuem SUV – Seat Ateca

Seat mit neuem SUV – Seat Ateca

Der erste SUV von Seat Auch wenn es recht lange gedauert hat, so steigt Seat nun doch auch in das...

Der Mitsubishi Test – Der Pickup L200

Der Mitsubishi Test – Der Pickup L200

Der Mitsubishi Pickup ist eine altbekannte Modellreihe des Herstellers, welche seit Jahren für Begeisterung sorgt. Im Sommer 2015 wurde die...

Ein neues Design – Der Porsche Macan

Ein neues Design – Der Porsche Macan

Porsche ist seit Jahrzehnten einer der großen Marken, wenn Sie sich einen schicken, eleganten und schnellen Sportwagen wünschen. Natürlich verbessert...