der-fiesta-st-gegen-ibiza-cupra

Viele Jahre wurden die Kleinwagen beinah ausgerottet. Überall kamen nur Luxusmodelle auf den Markt, die gerade für große Familien oder Menschen mit einem etwas größerem Geldbeutel interessant erschienen. Doch jetzt holt Ford mit einer ST-Variante auf, welche auch das kleine Portemonnaie erfreuen wird. Um die vielen Funktionen sowie die Hochwertigkeit des neuen Modells genau unter die Lupe zu nehmen, sollten Sie jenes am besten mit dem Seat Ibiza Cupra vergleichen. Eine etwas ältere Variante, die aber heute immer noch nicht an ihren Glanz verloren hat. Deswegen steht der Vergleich Fiesta ST gegen Ibiza Cupra an, damit Sie genau wissen, was Sie bei dem jeweiligen Modell erwarten können.

Der Ford Fiesta ST im Check

Einer der Hauptmerkmale vom Ford Fiesta ST ist, dass sich dieser wesentlich stärker neigt, was zu einem lockeren Fahrverhalten beiträgt. Sie können das Auto beinah mit dem Gaspedal lenken. Dieses besondere Talent lässt das Auto nicht heikel fahren, sondern Sie haben wesentlich mehr Kontrolle und können auch andere Artgenossen leicht abhängen. Ansonsten kann der Ford Fiesta ST mit einem günstigen Sportwagen in Kleinformat verglichen werden. Unter der Haube liegt ein Sportfahrwerk, welches die gesamte Karosserie und dessen Schwerpunkt um 15 Millimeter absenken.

Die Optik wird durch den Spoiler sowie Schweller vervollständigt, um somit einen rundum gelungen Look zu schaffen. Die ordentliche Power wird durch den Turbo-Vierzylinder erreicht. Bis zu 182 PS sind leicht mit den Kraftprotz möglich. Für Sportfans ist die Innenausstattung der Höhepunkt. Es kommen Recaro-Sportsitze zum Einsatz, welche einen gemütlichen Sitz, auch nach Stunden, erlauben. Dank Sportfederung, 6-Gang-Getriebe sowie verstärkten Bremsen fällt das Fahren ganz leicht.

Der Seat Ibiza Cupra

Direkt von einem anderen Hersteller kommt der Seat Ibiza Cupra, welchen Sie mit dem Ford Fiesta ST vergleichen sollten. Im Aufbau und der Optik sind die beiden Automobile recht ähnlich. Dennoch gibt es einige massive Unterschiede, die Sie nicht außer Acht lassen sollte. Der Seat Ibiza Cupra gehört zu den kleinen Mitgliedern der VW-Kleinwagenkonglomerat und verkörpert eine moderne und zivilisierte Auffassung von einem schnellen und kraftvollen Kleinwagen. Mit rund 180 PS können Sie mit dem Fahrzeug übers Land düsen, wobei das Fahrverhalten stark an den ST erinnert.

Der Hubraum liegt bei 1,4 Liter. Das lästige Schalten wird deutlich vereinfacht, denn das Fahrzeug ist mit einem Doppelkuppler ausgestattet. Hinzu kommt ein ESP, der selbst im Off-Modus weiterhin in Betrieb ist. Ansonsten hat sich alleine der Look vom Seat Ibiza Cupra hinsichtlich seinen Vorgängern verändern. Die Front und das Heck sind mit LEDs aufgehübscht, weshalb die gesamte Optik wesentlich moderner und leuchtender wirkt.

Welcher ist nun besser?

Im Vergleich Fiesta ST gegen Ibiza Cupra sollten Sie selbst schauen, welches Modell Ihren Ansprüchen gerecht wird. Beide bieten ein solides Fahrverhalten und eine gute Alternative zu den großen Monstern unter den Automobilen. Gerade durch ihre eher geringe Größe sind die Wagen perfekt für die Großstadt oder entspannte Touren übers Land. Das Design kann bei beiden Arten überzeugen, wobei gerade der Ford Fiesta ST einen sportlichen Eindruck hinterlässt.

Dafür wirkt der Ibiza Cupra moderner und ist mit einigen technischen Highlights ausgestattet. Natürlich handelt es sich bei den oben beschriebenen Modellen alleine um die Standardausführung. Je nach Hersteller können Sie noch einige Extras einbauen lassen, sodass ein Fahrzeug die Nase vorne hat. Am besten überlegen Sie genau, was Sie von Ihrem Fahrzeug erwarten und wählen dann den Ford Fiesta ST oder den Seat Ibiza Cupra aus.

flames

Automagazin.com
Newsletter abonnieren!
Sie interessieren sich für Autos? Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Die neuesten Klein- und Mittelwageklassewagen, Sportwagen und Offroader bei uns im Test!

Jetzt anmelden